← Zurück zur Startseite

Institutioneller Altersvorsorge Herbstdialog 2016

Pensionsvorsorge am Wendepunkt

Mittwoch, 19. Oktober 2016, Wien

Der Institutionelle Altersvorsorge Herbstdialog ist eine exklusive Tagung für Vorstände und Entscheidungsträger der Pensions- und Vorsorgekassen, Versorgungswerke, Versicherungen und für die Führungsspitze von Corporates die sich mit betrieblicher Altersvorsorge beschäftigt. Top-Experten bzw. Institutionelle Investoren aus den Bereichen Veranlagung, Finanzen, Produktmanagement, Risikomanagement und Recht aus Österreich, Deutschland und aus der Schweiz treffen auf Wirtschaftswissenschaftler, Spezialisten europäischer Pensionskassen-Verbände, hochrangige Vertreter der EU-Kommission, des EU-Parlaments und der Aufsichtsbehörde sowie auf Politiker und auf eine streng limitierte Anzahl an ausgewählten und erfahrenen Asset Managern der Institutionellen Kapitalanlagewelt.

Die beim → Institutionellen Altersvorsorge- und Investorengipfel 2016 im Frühsommer besprochenen Themen werden hier nochmals aufgegriffen. Der Diskurs geht dabei ins Detail, darf und soll energiegeladen sein und dabei immer mit dem klaren Ziel konkreter Arbeitsergebnisse. Schließlich geht es um positive Veränderungen in der Pensionsvorsorge und um neue gemeinsame Lösungsansätze. Kreativer sowie intellektueller Meinungsaustausch stehen nebst informativen und aufschlussreichen Fachvorträgen anerkannter Meinungsbildner und Branchenexperten ganz oben auf der Agenda.

Themen
  • Braucht Österreich eine Frischzellenkur in der Pensionsvorsorge?
  • Deutschland-Debatte: Rahmensetzungen oder Schwarzer Peter spielen?
  • Reform Altersvorsorge 2020 - Vorbildcharakter Schweiz?
  • Betriebliche Altersversorgung – nur Ergänzung oder der Rettungsanker?
  • Betriebliche Altersversorgung im Niedrigzinsumfeld – Neue Taktiken und Strategien
  • Europadialog: Europa, Brexit – und was kommt als nächstes?

Weiter zur Anmeldung


Die Sprecher

Freuen Sie sich auf folgende Sprecher:

Mit einem Klick auf das Bild erfahren Sie mehr über den jeweiligen Sprecher.

Mit einem Klick auf das Bild erfahren Sie mehr über den jeweiligen Sprecher.


Programm

10:00 – 11:00PressekonferenzPressekonferenz
Herbstdialog AltersvorsorgePensionsvorsorge am Wendepunkt

  • Brauchen wir ein neues Narrativ?
  • Herausforderungen im Niedrigzinsumfeld
  • Europa, Brexit – und was kommt als nächstes?
11:30Einlass und RegistrierungEinlass und Registrierung
12:30Welcome Lunchgemeinsames Mittagessen
13:30BegrüßungBarbara Bertolini
13:45Impuls-KeynoteBraucht Österreich eine Frischzellenkur in der Pensionsvorsorge?
14:00Impuls-KeynoteDeutschland-Debatte: Rahmensetzungen oder Schwarzer Peter spielen?
14:15Impuls-KeynoteReform Altersvorsorge 2020 – Vorbildcharakter Schweiz?
14:30PodiumsdiskussionBetriebliche Altersversorgung – nur Ergänzung oder Rettungsanker?
15:30KaffeepauseKaffeepause
16:00ImpulsvortragAuswege aus dem Niedrigzinstal 1
16:15ImpulsvortragAuswege aus dem Niedrigzinstal 2
16:30ExpertengesprächBetriebliche Altersversorgung im Niedrigzinsumfeld – neue Taktiken und Strategien
17:30PowerbreakPowerbreak
18:00ImpulsvortragEuropa, Brexit – und was kommt als nächstes?
18:15PodiumsdiskussionEuropadialog: Europa, Brexit - und was kommt als nächstes?
19:15ZusammenfassungZusammenfassung des Tages und weitere Schritte
19:30AperitifAperitif
ab 20:00Dinnergemeinsames Dinner anschließend Zigarren-Lounge

Das Programm wird laufend aktualisiert, bitte sehen Sie öfters vorbei!


Mit freundlicher Unterstützung


Zlata Chochieva

Freuen Sie sich am Abend auf die russische Star-Pianistin Zlata Chochieva vom Russischem nationalen Orchester und dem Sankt-Petersburger Staatlichem akademischen Sinfonieorchester.

Zlata Chochieva wurde 1985 in Moskau geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierunterricht. Als Siebenjährige gab sie bereits ihr Orchesterdebüt mit Mozarts Konzert KV 453 im Staatlichen Moskauer Konservatorium. 2012 schloss sie ihr Studium bei Pavel Nersessian mit Auszeichnung ab. Anschließend absolvierte die Pianistin einen Postgraduate Kurs am Salzburger Mozarteum in der Klasse von Jacques Rouvier.
Zlata Chochieva gewann bei 14 internationalen Klavierwettbewerben Spitzenpreise, darunter den Tivoli Klavierwettbewerb (Dänemark), den Mozartpreis beim ARD Musikwettbewerb, den Alberto Fano Wettbewerb (Italien) und die Silbermedaille beim Klavierwettbewerb von Santa Catarina (Brasilien). Ihre CD der kompletten Chopin Etüden beim Label „Piano Classics“ wurde für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert und als „Editor’s choice“ in Gramophone ausgewählt.
Chochieva hat an den Meisterklassen vieler bekannter Musiker teilgenommen wie Pawel Gililow, Pascal Devoyon, Dmitrij Baschkirow, Paul Badura Skoda, Abdel Rahman El Bacha, Jerome Lowenthal sowie Steven Kovatschevitsch.

www.zlatachochieva.com


Anmeldung zum Institutionellen Altersvorsorge Herbstdialog 2016


Hotelkontingente

Abrufkontingente wurden auf Selbstzahlerbasis in begrenzter Anzahl zwischen dem 18. bis 20. Oktober unter dem Stichwort Altersvorsorge Herbstdialog geordert. Mit Klick auf den Namen des Hotels gelangen Sie auf die  Hotel-Homepage.

First Class Hotel

Hotel Steigenberger Herrenhof

freie Zimmer ab dem 18.10. (Vortag des Herbstdialoges)

Herrengasse 10, 1010 Wien
Ihr Ansprechpartner:
Martin Kurzwernhart
reservations@herrenhof-wien.steigenberger.at
+43 1 53404-800

Pauschalpreis:
Deluxe Einzelzimmer: EUR 285,00 pro Zimmer/Nacht
inklusive Frühstück
Superior Einzelzimmer: EUR 255,00 pro Zimmer/Nacht
inklusive Frühstück

7-8 Gehminuten durch die Wiener Altstadt bzw. 800 Meter.

Boutique Hotel 4+Sterne

Hotel Lamée

Beachten Sie bitte: freie Zimmer ab dem 19.10. (Veranstaltungstag)

Rotenturmstraße 15, 1010 Wien
Ihre Ansprechpartnerin:
Katharina Wildauer
events@lenikushotels.com
+43 1 532 22 50-920

Pauschalpreis: Euro 195,00
Frühstück: Euro 18,00 pro Person

1 Gehminute vom Veranstaltungsort entfernt

Wiener Traditionshotel 4-Sterne

Hotel Wandl

freie Zimmer ab dem 18.10. (Vortag des Herbstdialoges)

Petersplatz 9, 1010 Wien
Ihre Ansprechpartner:
Norbert Suchanek und Judith Golubich
reservation@hotel-wandl.com
+43 1 534 550

Pauschalpreis: Euro 170,00
inkl. Frühstück

4 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt

Budget Design 3-Sterne

Hotel Motel One bei der Oper

freie Zimmer ab dem 18.10. (Vortag des Herbstdialoges)

Elisabethstraße 5, 1010 Wien
Ihre Ansprechpartnerin:
Eva Pieber
res.wien-staatsoper@motel-one.com
+43 1 585 05 05

Pauschalpreis:
18.10. auf 19.10.  EUR 147,63
19.10. auf 20.10.  EUR 116,87
Frühstück: Euro 9,00 pro Person

8-10 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt (einfach nur geradeaus die Kärtnerstraße entlang) oder 1 Station mit der U-Bahn (U1 Richtung Kagran, Station Karlsplatz bis Station Stephansplatz)


Barbara Bertolini e.U.

Hutweidengasse 6/6, A-1190 Wien

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

→ Impressum

Impressum

Für den Inhalt dieser Website verantwortlich:

Barbara Bertolini e.U.

Hutweidengasse 6/6, A-1190 Wien

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

Dornbirner Sparkasse Bank AG
BIC: DOSPAT2DXXX
IBAN: AT162060200000333914
UID-Nummer: ATU70569048
Firmenbuchnummer: FN449533d
Handelsgericht Wien

Fotografien: AFP - Bundespräsidialamt, Alfred Arzt, Asip, Barbara Bertolini, Jens Braune del Angel, Stefan Joham - www.stefanjoham.com, Jesco Denzel - Bundesregierung, Heribert Karch, Steffen Kugler - Bundesregierung, Axel Gaube, Christoph Hemmerich, NEOS, Sabine Klimpt, Mxmilian, Günter Menzl, A. Nahles-QFK; Oliver Multhaup - dpaPicture-Alliance; Sandra Navidi, SOS-Kinderdorf-Stiftung, SPÖ-Wien

Programmierung: Wolf-Dieter Grabner, www.theflow.cc
Text: Catharina Winding
Logo und Konzeption: Catharina Winding und Volkmar Weiss

Copyright & Disclaimer

Die Rechte sämtlicher Fotos dieser Website liegen bei Barbara Bertolini bzw. Stefan Joham sowie bei den unter Punkt Fotografien angeführten Personen und Unternehmen. Die Verwendung oder Vervielfältigung jeglicher Bestandteile der Website bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Barbarabertolini.com enthält Links zu externen Seiten. Barbara Bertolini ist nicht verantwortlich für technische oder inhaltliche Belange dieser externen Websites.